Freitag, 17. Februar 2017


Meine Software Book Report hat mich heute verblüfft, denn sie kann nun all meine Amazon-Berichte aus den letzten fünfeinhalb Jahren auswerten und hat mir Zahlen präsentiert, die ich im Leben nicht selbst hätte ausrechnen können. Dabei ist Folgendes herausgekommen:

Ich habe bisher 237.394 E-Books verkauft. Zusätzlich wurden knapp 23.000 Bücher ausgeliehen, bevor KU eingeführt wurde.

Seit KU eingeführt wurde, wurden über das Verleihprogramm von Amazon 27,4 Millionen Seiten meiner Bücher gelesen. Ich hab’s aufgerundet, die tatsächliche Zahl ist 27.366.205.

Das Buch, mit dem ich am meisten verdient habe *räusper* (ist ja auch mal interessant), ist erstaunlicherweise „Feuersang und Schattentraum“, dicht gefolgt von „Flüsterland und Zauberzeit“ und „Mondpapier und Silberschwert“.

Das Buch, das bisher die meisten Bücher innerhalb eines Jahres verkauft hat, ist Aschenkindel. Alleine 28.000 E-Books sind in sieben Monaten über den digitalen Ladentisch gegangen, zusätzlich wurden über 5 Millionen Seiten über das Ausleihprogramm von Amazon gelesen, was 16.244 weiteren gelesenen Aschenkindel-E-Books entspricht.

Der letzte Sumpfloch Band „Der Ruf der Morgenwelt“, wurde bisher 15.000-mal gekauft bzw. über KU gelesen, was bedeutet, dass im Idealfall 15.000 Leser auf Band 8 gespannt sind. (Es geht voran – ich bin auf Seite 750 der Rohfassung von Band 8 und es fehlen noch ungefähr sechs Kapitel.)

Das Wesentliche steht natürlich nicht in meinem Book Report-Programm. Nämlich: All die gekauften Bücher und gelesenen Seiten gäbe es vermutlich kaum, wenn diese Bücher keine Seele hätten, nach der ich schreibend grabe und grabe und grabe. Ich bin so dankbar dafür, dass ich diese Arbeit machen darf! Jahrelang wäre ich glücklich gewesen, wenn meine Bücher auch nur EINEN Leser gehabt hätten. Dass es nun so viele sind, lässt sich gedanklich kaum fassen.

Das Foto, das ihr hier seht, hat im letzten Sommer der Fotograf Sebastian Heck aufgenommen, als er mich besucht hat, um die Fotos für den Focus zu schießen. Hier seht ihr mich in der Schlucht, durch die ich täglich mit meinen Hunden wandere. Wesentliche Gedanken – auch zum neuen Buch – nehmen hier Gestalt an.

Kommentare:

  1. Hal(l)o Summer! ;)

    Ich muss sagen, deine Sumpfloch-Saga-Reihe hat mich wirklich umgehauen! Ich finde alle Bücher toll und freue mich schon sehr auf den kommenden Band!

    Außerdem habe ich gerade den oben aufgeführten negativen Amazonkommentar gelesen und muss sagen, dass diese Rezension definitiv nicht gerechtfertigt ist. Dennoch muss ich zugeben, dass mich Aschenkindl auch nicht umgehauen hat. Auch wenn es ein bekanntes Märchen ist fehlt zwischendurch ein wenig Spannung. Der Anfang ist sehr gelungen, das Ende dafür meiner Ansicht nach nicht. Ich kann nicht genau sagen was mir am Ende fehlt, dafür bin ich auch nicht kreativ genug ;), aber es hätte am Ende größer, eindrucksvoller und abgeschlossener sein sollen. ...Nun ja, besser vermag ich es leider nicht zu beschreiben.

    Aber weshalb ich eigentlich hier einen Kommentar verfasse ist, dass ich mir sehr eine Verfilmung der Sumpfloch-Reihe wünschen würde. Beim lesen sehe ich bereits so klare Bilder vor mir, dass ich glaube, dass es leicht umzusetzen wäre. Ich weiß nicht wie so etwas in die Wege geleitet würde, aber vielleicht kann ich hiermit einen Anreiz geben.
    Und nochmal an dieser Stelle, die Sumpfloch-Saga ist toll. Ich bin 30 und finde ganz und gar nicht, dass es nur für die jüngere Generation interessant ist :)

    Viele liebe Grüße!
    CK

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe CK, ich bin ja schon über 40 und ein großer Sumpfloch-Fan :-D. Ich denke, deswegen spricht es Erwachsene genauso an wie Jüngere, weil ich es so schreibe, wie es mir als Leser gefallen würde. Vielen Dank für das Lob! Ja, einerseits kann ich mir die Saga gut als Film vorstellen, andererseits könnte kein Schauspieler tatsächlich so sein und so spielen, wie ich die Figuren im Kopf habe. Trotzdem wäre ich sehr neugierig auf die Umsetzung. Ich denke allerdings, dass es eine sehr aufwändige Produktion sein müsste. Da müsste die Reihe erst mal in den USA erfolgreich sein, damit eine Filmproduktionsfirma so einen Aufwand betreibt. Aber ich wünsche mir schon, dass das eines Tages vielleicht mal passiert, auch wenn es ein Traum bleiben dürfte :-). Viele liebe Grüße Halo

      Löschen