Donnerstag, 9. März 2017

Ghetto-Slang und vielen Dank an euch!


Immer mal wieder heißt es, Aschenkindel sei im Ghetto-Slang verfasst, und dann denke ich: Wisst ihr denn überhaupt, was Ghetto-Slang ist? Diese Rezensenten überschätzen mich maßlos. Selbst, wenn ich es ernsthaft versuchen würde, könnte ich niemals einen echten Ghetto-Slang verschriftlichen. Ich kann so einiges, aber im Imitieren von Dialekten und Ethnolekten war ich schon immer eine totale Niete :-D. Doch worum es mir bei diesem Post eigentlich geht: Ich wollte mich bedanken für wirklich JEDE Rezension, auch die weniger hübschen. Was ich allerdings nur deswegen so locker tun kann, weil die Mehrheit der Rezensionen wirklich sehr schmeichelhaft für meine Bücher ist. Also vielen, vielen Dank dafür! Was ich ganz unglaublich fand: Bei Audible wurden innerhalb von drei Monaten über 1000 Rezensionen für Aschenkindel gepostet! Bei Amazon sind es jetzt schon 460. So viele Rezensionen hatte bisher noch kein Amazon-Buch von mir und ihr könnt sicher sein, ich lese sie alle. Vielen lieben Dank dafür <3!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen