Mittwoch, 17. Mai 2017

Sumpfloch-Sommer


Da ich gerade täglich mehrere Male gefragt werde (danke für das anhaltende Interesse – ich freue mich, dass ihr hartnäckig bleibt!), wann denn nun endlich Band 8 erscheint, gibt es nun einen Post zu dem Thema.
Einige von euch haben es schon im letzten Post gelesen: Ich habe seit Ende März dramatische Rückenbeschwerden, die mich zum umsichtigen Arbeiten zwingen, d.h. ich bin viel langsamer als sonst und kann gerade nicht Tag und Nacht durcharbeiten, wie ich es früher vor Veröffentlichungen getan habe. Um trotzdem voranzukommen und mir etwas den Druck zu nehmen, habe ich nun folgenden Plan gefasst:
Ich werde das Buch teilen, so wie ich es vor anderthalb Jahren schon mal angedacht hatte. Das heißt, ich werde das bereits geschriebene, aber erst teilweise überarbeitete Buch als Band 8.1 (Juni 2017) und Band 8.2 (August 2017) veröffentlichen. Band 8.3, der dann im nächsten Jahr erscheint, wird die Saga abschließen. Für alle, die gerne noch mehr über Amuylett oder Lettimur lesen möchten, wird es später noch einen Band 9 über die Geschehnisse danach geben.
Ein positiver Nebeneffekt dieser Entscheidung ist, dass das Buch nun nicht mehr die Taschenbuchseitenobergrenze sprengt. Hier hätte ich Band 8 ohnehin teilen oder in kleiner Schrift auf dünneres, weißes Papier drucken lassen müssen; nun werden es also sowohl beim Taschenbuch als auch beim E-Book zwei Bücher.
Dass ich die 850 Seiten, die ursprünglich ein Buch bilden sollten, in zwei Schritten veröffentlichen werde, wird mir Ärger einbringen, das ist vorauszusehen :-). Als ich Band 7 in zwei Teilen herausgebracht habe, wurde mir von einigen Lesern vorgeworfen, ich sei geldgierig, unehrlich, unverschämt, unkorrekt und/oder nicht in der Lage, das bisschen Inhalt in ein angemessen kurzes Buch zu packen.
Ich werde das jetzt einfach noch mal aushalten (es waren auch nur ganz wenige Leser, die deswegen ungehalten waren) und versichere euch: Mir ist fast nichts so heilig wie die Arbeit an meinen Büchern und der Dienst an der Geschichte. Ich würde niemals ein Buch absichtlich kaugummimäßig in die Länge ziehen, um mehr Geld zu verdienen, und ich zerhacke es auch nicht in viele Teile, um mir meine Computer-Tastatur zu vergolden, sondern teile mir lediglich die Arbeit neu auf, weil mein Rücken darum gebeten hat, dass ich ihn mit verkraftbaren Päckchen belaste.
Das Schreiben, das wirklich ein wundervoller, großartiger Beruf ist, bringt es mit sich, dass man gerade bei langen Büchern, die Teil einer noch längeren Serie sind, fast permanent arbeitet. Im Kopf ist man immer mit der Geschichte beschäftigt, Tag und Nacht. Ich könnte mir nun zum Beispiel vier Wochen Urlaub und ein strenges PC-Verbot verordnen und würde doch die ganze Zeit über meine Geschichte und ihre Ausgestaltung nachdenken.
Je länger ich an einer Geschichte arbeite und je mehr Zeit bis zu ihrer Veröffentlichung vergeht, desto schwerer wiegen die Gedanken, die ich mir über diese Geschichte mache. Das kann man sich so vorstellen, als würde ich tatsächlich von morgens bis abends mit einem schweren Buch auf dem Kopf durch die Gegend laufen. Und nun hat mir dieses Gewicht die Wirbelsäule zusammengedrückt, und das, obwohl ich mir bei dem aktuellen Manuskript viel mehr Pausen gegönnt habe als bisher. Wenn ich nun also die Hälfte des Manuskripts, das fast fertig überarbeitet ist, veröffentliche, kann ich mit diesem Teil der Geschichte abschließen und ihn loslassen. Das ist, als ob ein Ventil geöffnet wird und ein großer Teil des Drucks entweicht. Und so werde ich es nun machen.
Ich will keine Versprechungen machen, wann genau Band 8.1 herauskommt, zwischen Ende Mai und Mitte Juni ist es wahrscheinlich so weit. Für die Überarbeitung von Band 8.2 brauche ich dann noch mal zwei bis drei Monate. Ich entschuldige mich hiermit vielmals dafür, dass Band 8.1. absolut unvollständig sein wird! Das Buch hört mittendrin auf (und an der Stelle ist es auch nicht ganz unspannend), aber mit der Veröffentlichung von Band 8.2 zwei Monate später wird es dann ganz rund werden. Wer kein Stückwerk lesen möchte, darf auch gerne bis zur Veröffentlichung von Band 8.2. warten und kann dann alles in einem Rutsch durchlesen.

Ich danke euch schon mal von ganzem Herzen für euer Verständnis, für eure bisherige Geduld und eure Vorfreude! Weitere Infos zu den jeweiligen Titeln folgen demnächst :-). PS: Da mir täglich nur eine begrenzte Zeit am Schreibtisch zur Verfügung steht, stürze ich mich hauptsächlich auf Band 8.1 und lasse alles andere liegen. Solltet ihr euch also wundern, dass ich nicht auf Mails oder andere Nachrichtigen reagiere – es geht gerade nicht anders. Aber ich lese alles und freue mich immer sehr!

Kommentare:

  1. Liebe Halo Summer,
    ich freue mich schon sehr auf den achten Band der Reihe (die achten Bände? : )!
    Entschuldigen Sie, dass ich mich einfach so an Sie wende, aber ich habe keine offizielle E-Mail-Adresse von Ihnen entdeckt.
    Ich schreibe gerade an meiner Bachelorarbeit zum Thema Glückspsychologie (und wie die Nutzung von Handys damit zusammenhängen könnte). In Ihren Büchern merkt man, dass die positiven Aspekte des menschlichen Erlebens, wie z.B. Achtsamkeit in dem Buch zu Taim, auch wichtig für Sie sind. Deswegen wollte ich Sie fragen, ob Sie vielleicht meine Studie mit Ihren Lesern teilen würden (falls Sie sich die Studie anschauen wollen: https://www.unipark.de/uc/handysucht-und-lebenszufriedenheit/)
    Für Ihre Leser (und natürlich Sie auch : ) könnte die Teilnahme interessant sein, weil man die Ergebnisse erfährt (also, wie glücklich bin ich im Vergleich zu anderen, wie achtsam?).
    Vielen Dank und schöne Grüße,
    Sara Volkmer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara, das klingt ja sehr interessant! Ich werde es auf jeden Fall irgendwann ausprobieren und dann vielleicht auch weiterempfehlen, nur gerade im Moment habe ich keine Zeit dafür, weil ich ja alle Zeit am Computer in mein Buch stecke oder versuche, Mails oder Kommentare zu beantworten :-). Selbst dafür reicht die Zeit oft nicht. Das Thema ist aber wirklich sehr spannend, alleine das Wort "Glückspsychologie". Ich melde mich wieder, wenn ich an der Umfrage teilgenommen habe.Viele liebe Grüße und viel Erfolg mit deiner Bachelorarbeit! Halo

      Löschen
  2. Liebe Halo,
    danke für die ausführliche Info, als begeisterte Leserin finde ich auch die Werdensgeschichte meiner Bücherträume interessant.
    Ich hatte noch nie bei dir den Eindruck, dass du "Seiten schindest" und bin im Gegenteil dankbar, dass du selber veröffentlichst und damit kein Verleger dir vorschreibt wie du zu veröffentlichen und zu schreiben hast. Zudem bist du wirklich sehr preiswert im Verhältnis zu den Leseseiten und dem Lesespaß und ich kann nicht verstehen, dass da Leute rummeckern.
    Ich werde die 8er Bände kaufen, wenn sie vorliegen und dann gesammelt, wahrscheinlich im Urlaub, lesen (so habe ich das auch bisher meistens gemacht).
    Tu mir einen Gefallen, höre auf deinen Körper und lass dich von NIEMANDEM, nicht dir selbst und schon gar nicht von ungeduldigen Lesern drängen! Wir alle haben am meisten davon, wenn du gesund bleibst und dir das Schreiben weiterhin Spaß macht - dann kriegen wir tolle Geschichten erzählt.
    Denk dran, du schreibst zuallererst für Dich, weil diese Geschichten raus wollen und der tolle Nebeneffekt ist, dass viele Leser an deinen Geschichten teil haben können.
    In diesem Sinne, werde wieder gesund und arbeite nicht zu hart.
    Herzliche Grüße, Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Patricia, vielen lieben Dank für diesen wunderbaren, verständnisvollen Kommentar! Ja, es stimmt, ich könnte die Bücher niemals so schreiben, wenn mir ein Verlag mit wirtschaftlichen Interessen im Genick sitzen würde. Die hätten schon längst gesagt, die Bücher sind zu lang. Und sicherlich hätten die Lektoren auch einiges anders haben wollen. Deswegen ist diese Veröffentlichungsweise für mich genau die richtige. Auch dass ich mich nun nicht durch einen festgelegten Erscheinungstermin hetzen lassen muss, ist Gold wert. Ich hetze mich zwar selbst ein bisschen (auch wenn ich versuche, mehr Gelassenheit zu entwickeln), aber das kann ich alles mit mir selbst ausmachen, zumal ich diese treuen, geduldigen Leser habe, für die ich unsagbar dankbar bin. Zu wissen, jemand wartet auf die Geschichte, egal, wie viel Zeit es noch in Anspruch nimmt, tut einfach sehr, sehr gut. Durch einen schwierigen Rücken lernt man wirklich sehr viel und das ist sehr gut so. Mir war im Grunde seit zwei Jahren klar, dass ich nicht in dem gleichen Tempo und mit dem gleichen inneren Druck wie bisher weitermachen kann. Aber erst, wenn man vom Körper ausgebremst wird, ist man bereit, auch wirklich umzudenken und etwas zu ändern. Und nun geht es in kleinen Schritten voran und ich kann mich auf die Veröffentlichung des ersten Teils in ein paar Wochen freuen. Und da der zweite Teil in diesem Sommer erscheint, kann wirklich jeder, der das möchte, die Geschichte am Stück lesen. Am besten im Urlaub - das ist eine sehr gute Idee! Auch herzliche Grüße - Halo

      Löschen
  3. Liebe Halo,
    Ich liebe deine Bücher von der Sumpfloch Saga und freue mich sehr auf den 8. Band. Lass dir so viel Zeit wie du brauchst damit es deinem Körper gut geht, wir Leser können warten auch wenn ich persönlich total gespannt bin wie es mit Scarlett, Maria, Lisandra, Thuna, Berry, Gerald, Hanns und den anderen weiter geht.
    Ich schreibe auch gerne Geschichten obwohl ich wahrscheinlich noch sehr weit davon entfernt bin jemals veröffentlicht zu werden. Vielleicht hast du einen Tipp für mich wie ich meinen Geschichten und deren Figuren Leben einhauchen kann. Ich werde mit deinen Figuren bis zum Schluss mitfiebern und hoffe das du dich bald erholst.
    Liebe Grüße, Hannah

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Halo Summer, unglaublich wie gut ihre Geschichte ist. Sowohl ich, als auch meine Tochter haben die Bücher verschlungen und warten geduldig auf den nächsten Band.
    Gesundheit geht immer vor. Lassen Sie sich nicht verunsichern von unsachlichen Kommentaren.
    Sie bieten ihre Bücher ja sogar zur kostenlosen Ausleihe via Amazon an. Großzügiger kann man doch gar nicht sein. Und das wo ein Autor es eh super schwer hat seine Bücher erfolgreich zu vermarkten.
    Ich freue mich auf den Juni!
    Peggy Zawilla

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Halo Summer, unglaublich wie gut ihre Geschichte ist. Sowohl ich, als auch meine Tochter haben die Bücher verschlungen und warten geduldig auf den nächsten Band.
    Gesundheit geht immer vor. Lassen Sie sich nicht verunsichern von unsachlichen Kommentaren.
    Sie bieten ihre Bücher ja sogar zur kostenlosen Ausleihe via Amazon an. Großzügiger kann man doch gar nicht sein. Und das wo ein Autor es eh super schwer hat seine Bücher erfolgreich zu vermarkten.
    Ich freue mich auf den Juni!
    Peggy Zawilla

    AntwortenLöschen
  6. Gute Besserung und vielen Dank für die Info. Ich freue mich schon auf die Urlaubslektüre. Sind die Bücher dann auch als E-Book erhältlich oder nur im Print Format?
    LG

    AntwortenLöschen