Montag, 26. Juni 2017

Marzipan-Pferdeäpfel



Biggi von „Melusines Welt“ hat mir gerade geschrieben, dass ihr Blog umgezogen ist und damit auch das Interview, das sie letztes Jahr mit mir geführt hat. Sie schreibt, es sei der meistgelesene Artikel auf ihrer Seite – ist das nicht toll? Auch wenn ein paar Kleinigkeiten inzwischen überholt sind (das Schreiben auf dem Sofa lasse ich wegen meines Rückens hübsch bleiben, auf dem Foto meines Bücherregals fehlt das Storyteller-Award-Plexiglas-Ding und dass ich viel meditiere und wahrscheinlich nur deswegen noch die maßgebliche Anzahl von Tassen im Schrank vorweisen kann, sollte bei den Hobbys nicht unerwähnt bleiben), aber die persönlichen Aussagen sind immer noch aktuell. Gerade vor dem Hintergrund, dass es neulich in einer Rezension zu „Der tiefste Grund“ hieß, Maria möge doch endlich an einem Marzipan-Pferdeapfel ersticken (das fand ich so originell, dass ich trotz meiner Betroffenheit lachen musste), zitiere ich hier noch mal eine Stelle aus dem Interview, in der ich erkläre, dass ich mich öfter mal in Maria wiedererkenne (und nein, ich möchte bitte nicht an einem Marzipan-Pferdeapfel ersticken!). Den Link zum Blog und zum Interview findet ihr am Ende des Posts.

Frage Biggi:

Warum schreibst du deine Bücher unter dem Pseudonym Halo Summer? Was steckt dahinter? Welche Bedeutung hat der Name für dich?

Antwort Halo:

Ich trenne gerne zwischen Halo Summer und meinem Alltags-Ich. Mein Alltags-Ich zieht sich zurück, es lebt lieber verborgen und namenlos und würde jederzeit einen Kilometer Umweg in Kauf nehmen, um dem Nachbarn nicht an der Mülltonne zu begegnen. Dafür ist mein Alltags-Ich bescheiden. All die Ehre, die wunderbaren Leserbriefe, das Lob und die Bewunderung, die Halo Summer zuteilwerden, steigen meinem Alltags-Ich nicht zu Kopf. Halo Summer hat das Lob verdient, denn sie arbeitet unermüdlich am Ausdruck dessen, was ihr wichtig ist. Sie verleiht dem Banalen Würde, also auch meinem Alltags-Ich, aber es wäre unangemessen, mich damit zu schmücken. Wer die Saga kennt, wird sich nun vielleicht an Maria erinnert fühlen. Tatsächlich gibt es zwischen mir und Maria gewisse Ähnlichkeiten. Der Name „Halo Summer“ hat keine spektakuläre Geschichte. Er fiel im Sommer 2011 vom Nachthimmel. Hätte ich geahnt, welche Bedeutung der Name einmal für mich haben würde, hätte ich vielleicht darüber nachgedacht, ob es ein guter oder ein schlechter Name ist. Doch ich wusste nichts über Halo Summers Zukunft und das war auch gut so. Mittlerweile ist der Name mein eigener Name geworden, meine zweite, buntere Seite oder – um noch einmal auf Maria zurückzukommen – die Rückseite meines Spiegels.

Der Link zum ganzen Interview auf dem neuen Blog von Biggi:

Der Link zu Biggis wunderschönem Blog „Melusines Welt“:

Kommentare:

  1. Liebe Halo, ich freue mich sehr! Das bestätigt nur, was ich vorher wusste - du bist einfach klssse! Biggi aus Melusines Welt

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Halo,
    Bitte auf gar keinen Fall Maria ersticken lassen, ja! Sie ist ein so besonderer Charakter und ohne sie wäre die Saga nicht die selbe! (So geht es mir übrigens mit allen Figuren, ich vermisse Gangwolf sich total)! Du hattest ja geschrieben, man soll keine Wünsche äußern aber Maria...!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal abgesehen davon, dass ich Maria wirklich sehr mag, ist sie auch sehr wichtig, vor allem im allerletzten Band. Wobei sie deswegen auch ... nun ja, du wirst es eines Tages hoffentlich lesen :-). Eins kann ich ziemlich sicher sagen: Ersticken wird sie nicht, weder an einem Marzipan-Pferdeapfel noch an sonst irgendwas. Ich freue mich, dass du auf ihrer Seite bist! Liebe Grüße Halo

      Löschen
    2. Gut jetzt bin ich echt erleichtert! Ich freue mich auf jeden Fall jetzt schon total auf den neuen Band:) Ich habe gerade auch Aschenkindel gelesen, für die Wartezeit, und ich liebe das Buch <3 Clarie ist einfach super :) Ist da jetzt eigentlich eine Fortsetzung geplant oder nicht? Und wie geht es eigentlich mit Band 8.2 voran? Ich weiß, dass sind viele Fragen, aber ich liebe deine Saga eben uns bin süchtig :)
      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Es ist schon eine Fortsetzung geplant, aber ich schreibe sie nur, wenn ich merke, dass sie gut wird (der angekündigte Klappentext und das angekündigte Cover sind nicht mehr aktuell). Und momentan liegt sie auf Eis, denn Band 8.2 hat Vorrang vor allem anderen. Mit der Überarbeitung geht es gut voran, aber mal wieder nicht sehr schnell. August müsste auf jeden Fall klappen, aber Juli wahrscheinlich nicht. Mal sehen. Und danach werde ich nach Lust und Laune Pause machen oder etwas anderes schreiben, vielleicht Aschenkindel, vielleicht etwas Neues, denn mir schwirrt da so einiges im Kopf herum. Oder ich stürze mich sofort auf Sumpfloch-Saga 8.3, weil ich mich nicht trennen kann. Alles möglich :-D. Ich bin schon sehr gespannt, wofür ich mich entscheiden werde.

      Löschen
  3. Ja kenne ich mit den vielen Geschichten im Kopf. Nur dass ich sie (noch) nicht aufschreibe. Über eine Aschenkindel-Fortsetzung würde ich mich auf jeden Fall sehr freuen :) Band 8.2 wird dann wahrscheinlich mein Buch für den Urlaub, dass ist auch super, wenn man so viel Zeit hat zum Lesen :) Es wird dann auch irgendwie Wucht traurig, wenn die Saga zu Ende ist... Einerseits würde ich am liebsten wissen, wir es ausgeht, andererseits hätte ich gerne noch ganz viele weitere Bände :) Also auf jeden Fall viel Spaß und Glück beim Schreiben :-)

    AntwortenLöschen
  4. Was ist die korrekte Aussprache von "Halo Summer"? Englisch "summer" oder mit deutschem "u"? Danke für alles!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beides englisch, sowohl "Halo" als auch "Summer". Liebe Grüße - Halo

      Löschen
  5. Hallo!
    Als von deinen Büchern Abhängige, habe ich ein paar Fragen an dich,welche du mir hoffentlich beantworten kannst...

    1.Wie hat Hanns die Lecks eigentlich eingedämmt?

    2.Wann kommt denn der nächste Teil ungefähr raus, oder hast du schon ein festes Datum ?

    3.Wie kann ich mir Klammern von Gerald äußerlich vorstellen

    Mein Wunsch füe den nächsten Teil den du schreibst : könntst du vielleicht die Beziehungen zwischen den Personen etwas genazer und detaillierter beschreiben , da ich die Basis dahinter nich nicht ganz verstanden habe , wie z.B. bei Hanns und Scalett. Bei der Angelegenheit bin ich mir aber auch sicher, dass es vielen so geht.

    Vielen Dank für das Lesen dieses Komentars , bei dem ich hoffe mich nicht allzu oft vertippt zu haben.
    Ich hoffe du kannst mir meine Fragen beantworten.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss mich leider kurz halten, weil ich so wenig Zeit habe. Aber ich versuche es mal: Frage 1 - Die Eindämmung der Lecks habe ich in Band 8.2 beschrieben, aber weil ich den Text langweilig fand, habe ich ihn wieder gestrichen. Aber vielleicht, aufgrund deiner Frage, baue ich ihn wieder ein. Es ist halt etwas kompliziert und das wird schnell trocken!
      Frage 2: Ich muss einige Kapitel neu schreiben, der August-Termin wackelt gerade, wobei ich alles - wirklich ALLES - daran setze, dass das Buch im August fertig wird. Aber wenn es im August klappt, dann eher Ende des Monats.
      Frage 3: Wie Metallklammern - hm, wie beschreibt man das am besten - ein bisschen wie Manschetten oder sehr breite Armreifen aus goldfarbenem Metall, mit einem Gelenk, wo man sie aufklappen kann. Und mit Schrauben und ein paar Drähten.
      Viele liebe Grüße Halo

      Löschen
  6. Achso , eine Sache hatte ich vergessen ;-).
    Welche zwei Figuren magst du am meisten ?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz schwer zu sagen. Ich liebe sie alle! Aber ich denke, am allermeisten faszinieren mit Scarlett und Hanns. Wobei ich während des Schreibens von Band 6 Maria und Gerald ganz besonders mochte und während des Schreibens von Band 4 Lisandra und Haul. Und Maria steht mir sehr nahe, weil sie mir am ähnlichsten ist, schätze ich. Wobei das im Grunde auf sehr viele Figuren zutrifft. Von ganz vielen Figuren besitze ich die schlechten Eigenschaften, aber leider nicht die guten :-). Hylda, Gangwolf, Viego, Grohann - sie dürfen alle nicht fehlen, insofern kann ich die Frage kaum beantworten.

      Löschen
  7. Hallo Halo,
    jetzt muss ich doch auch mal ein bisschen was loswerden auch um die Wartezeit bis August (oder wann der nächste Band kommt, lass dir ruhig die Zeit die du brauchst und arbeite in einem Tempo mit dem es dir gut geht dass wir alle noch sehr sehr lange etwas von deinen Geschichten haben!!!)zu überbrücken.
    Ich schließe mich als erstes mal an bitte nicht an einem Marzipan-Pferdeapfel ersticken lassen (auch wenn das tatsächlich originell klingt) aber ich hoffe dass wir uns allgemein nicht mehr mit zu vielen Todesfällen abfinden müssen, auch wenn ich weiß dass das manchmal zu guten Geschichten gehört mir fällt trotzdem jeder Abschied schwer, denn jede deiner Figuren der Sumpflochsaga ist so speziell und einzigartig dass ich sie sehr ins Herz geschlossen habe! Und zwar alle, mir geht es da wie dir besonders verbunden fühlt man sich immer den Figuren die in dem jeweiligen Band im Vordergrund stehen somit ist es nach Band 8.1 gerade Hanns, ich liebe aber auch die Lissy Haul Verbindung (spätestens nach Band 4 war ich süchtig und die Bände werden wirklich immer besser, detaillierter und tiefer) und Grohann und die vorsichtige sanfte Entwicklung der Verbundenheit mit Thuna (ich hoffe doch die zwei kommen sich doch auch nochmal so richtig nahe ohne Zurückhaltung ;) ) die Liste ließe sich noch fortführen!
    Da fällt mir ein du schreibst dass Halo die Rückseite deines Spiegels ist, die die Bewunderung verdient. Trenne dich nicht zu sehr von dieser Rückseite, sie ist ja schließlich trotzdem ein Teil von dir somit ist es auch dein "Alltags ich" dass diese wunderbaren Geschichten schreibt und mit dem Lob gemeint ist ;-)
    Ich habe auch mal gelesen dass du dich gefreut hast dass du mit Harry Potter in einem Atemzug genannt wurdest, ich finde du brauchst dich daneben überhaupt nicht verstecken, die Sumpflochsaga ist seit langem mal wieder ein Buch, bei dem ich es tatsächlich nicht erwarten kann den nächsten Band zu lesen, nachforsche wann der nächste Band herauskommt und auch schon vorbstellen würde wenn das möglich wäre. Und um mal einen kleinen Auszug aus meiner Bücherregal "Top Ten" zu geben deine Reihe steht da neben Tintenherz, Jane Austen, Der goldene Kompass, Eragon,...ganz weit vorne! Du hast einfach eine sehr ansprechende Art zu schreiben ich liebe deine Charaktere, deinen Sprachstil und die großartige Welt die du rund um Amuylett hast entstehen lassen!
    Dazu habe ich übrigens mal eine Frage, hattest du vom ersten Band an eine Vorstellung wo die Reise so hingeht (also wie die Charaktere so im 8. Band sein werden, welche Geheimnisse noch enthüllt werden wie Hanns Abstammung o.ä. weniger die Liebesbeziehungen, eher so die Sachen die die Charaktere grundlegend ausmachen) oder entwickelt sich das beim Schreiben der Bände?
    So der Kommentar ist langsam lang genug und ich werde nun wieder Rabenschwärze weiterlesen, auch wenn es mir (wie scheinbar auch anderen) nicht ganz so leicht fällt wie deine anderen Bücher. Die anderen beiden aus Amuylett habe ich bereits verschlungen (und würde mich freuen, wenn du auch nach Abschluss der Sumpflochsaga weiter aus der Welt berichtest die ich nicht mehr missen möchte) und auch das Mondwunder war eine wunderschön geschriebene, wenn auch kürzere, Geschichte! Ich weiß auch nicht so recht warum, aber Rabenschwärze ist anders man findet dich immermal wieder aber es ist tatsächlich grundlegend anders zu lesen ich werde aber dran bleiben :)
    In diesem Sinne freue ich mich bald wieder in Amuylett und Lettimur eintauchen zu können und hoffe dass uns die Welt auch nach der Saga erhalten bleibt (ob als Fortsetzung von Aschenkindel oder vielleicht gibt es ja auch noch mehr aus dem Leben von Taim oder auch vielleicht über den heranwachsenden Grohann was aus deinem Kopf möchte....)
    Lass dir aber alle Zeit die du dafür brauchst, wenn einem die Zeit zu lange wird kann man ja immer so schön in deinem Blog stöbern was gerade so passiert (das hilft beim Warten,
    und sonst hat man ja die bisherigen Bände zum immer wieder lesen)
    Viele liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne, vielen Dank für deine wunderbare lange Nachricht! Ich habe sie ganz begeistert gelesen, komme aber momentan kaum dazu, auf Posts, Kommentare und Mails zu antworten, weil meine Zeit am Schreibtisch krankheitsbedingt immer noch begrenzt ist und ich dann so viel wie möglich an Band 8.2 arbeite. Daher die verspätete Reaktion! Alles, was du schreibst, freut mich natürlich riesig! Zu deiner Frage: Als ich Band 1 geschrieben habe, hatte ich alles Mögliche im Kopf - das Lustige ist, ich weiß nicht mehr, wie es weitergegangen wäre, denn das war 2004 und nachdem das Buch von allen Verlagen abgelehnt worden ist, habe ich mich nicht mehr darum gekümmert. Als ich es dann 2011 veröffentlicht habe, wollte ich die Geschichte unbedingt weitererzählen und habe aber im Grunde ganz neu damit angefangen. Ich glaube, ich säe beim Schreiben immer Möglichkeiten und habe dann mehrere Entwicklungen im Kopf, in die die Geschichte hineinwachsen könnte. Ich wusste, dass Hanns noch eine große Rolle spielen wird, auch für Scarlett, als ich Band 2 geschrieben habe, aber die genaue Rolle kannte ich nicht. So ging es mir mit vielen Figuren, Dingen oder Geheimnissen. Als ich Band 5 geschrieben habe, sprangen mir viele Szenen von Band 6 und 7 in den Kopf und ich habe in Gedanken herausgefunden, was es damit auf sich hat. Aber tatsächlich wusste ich während des Schreibens von Band 2 noch nicht viel. Es ist, als würden beim Schreiben Gänge mit Türen entstehen, und während ich daran entlanggehe, weiß ich: Ah, diese Tür wird noch wichtig. Und dann sehe ich vielleicht auch einzelne Bilder aus der Zukunft der Geschichte oder aus der dem Leser nicht bekannten Vergangenheit. Es ist sehr faszinierend!
      Die Nachbarschaft in deinen Bücherregal-Top-10 ist sehr beeindruckend, da fühle ich mich geehrt. Jane Austen war sehr wichtig für mich, ich habe alle ihre Bücher gelesen (damals noch auf englisch, heute wäre ich zu faul dazu) und ich habe vor allem ihre Dialoge geliebt. Der goldene Kompass habe ich auch begeistert gelesen, wobei ich von Band 3 etwas enttäuscht war. Das ist wahrscheinlich einer der Gründe, warum ich beim Schreiben des achten Bandes so langsam bin - ich will einfach, dass alles stimmt. Ich habe schon zu viele Reihen gelesen, die durch ihren Abschluss alles verderben. Das darf bei der Sumpfloch-Saga nicht so sein. Ja, Rabenschwärze ist sehr anders als die Saga. Ich denke, das ist wirklich Geschmackssache, ob man diese Geschichte mag oder nicht. Deswegen nenne ich ja auch Markus Kammer als zweiten Autor. Vielen lieben Dank noch einmal und herzliche Grüße Halo

      Löschen
  8. Freue mich immer auf den Sommer. Aber die Mücken sind immer so lästig

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    mein Frühjahr/Sommer 2017 ist komplett Amylett bestimmt. Habe die Bücher im April/Mai entdeckt und bin bereits jetzt auf Entzug und erzürnt, dass es noch kein Erscheinungsdatum zum Freuen von Sumpfloch 8.2 gibt.. oh mann mich hat es voll erwischt!! :-))
    Das alles bietet jedoch noch so viel mehr...
    Joanne K.Rowling hat irgendwann in ihrer HarryPotterWelt angefangen, die im Schulunterricht verwendetetn Schulbücher und auch Kindermärchen real erscheinen zu lassen - und jeder war begeistert!
    Sowas kann ich mir für Sumpfloch auch vorstellen...
    Irgendwas über die Fauna und Flora..immerhin wird diese eh so toll beschrieben! Vielleicht aus der Sicht der Gärtnerhilfen-Studenten.
    Oder ein Gürkel Koch-und Backbuch..#Marzipanpferdeäpfel ;-)
    Ich möchte ein ganzes Buch von den Satyrn von früher lesen -einschließlich Yukons Grund sie alle sterben zu lassen...und von Finsterpfahls Schulausbildung und von den anderen noch unabhängigen Reichen neben Amuylett... durch verschiedene Zeiten und von verschiedenen Charakteren erzählt...
    Halo Summer hat ein ganzes Reich erschaffen... Ähnlich wie Tolkien, mehr als Rowling... da geht noch mehr...
    Serie, Filme, mehr Bücher, UND BITTE ALLE SUMPFLOCHBÜCHER GEBUNDEN IN EINEM DEKORATIVEN SCHUBER...
    Eine parallele BücherSerie wäre auch interessant... ein Handlungsnebenstrang, der ausgebaut wird.. so wie bei Diana Gabaldon neben der Outlandersaga die Lord John Reihe als Ableger entstand.
    Wie erging es Anna als 6.Erdenkind in unserer Welt?
    Was geht da ab im Wald?
    Gäbe da nicht auch noch was ein Büchlein her?
    Hyldas Geschichte fehlt mir auch noch...
    Ach wie kann man auch so dermaßen viele interessante Charaktere schaffen, die so viel Weiterentwicklungspotenzial haben?!? :-)) Hilfe!!

    Daumen hoch auf jeden Fall für Halo Summer. Und bitte die nächste Zeit auch nicht mit der Magikalie aufhören!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank - auch für deine Rezension auf Amazon! Du hast ja wirklich tolle Ideen, das klingt alles super! Nur wann soll ich das alles schreiben? Ich hatte tatsächlich mal ein Kochbuch im Kopf mit lauter Sumpfloch-Rezepten. Die Gerichte waren alle grün oder hatten andere abenteuerliche Farben. Aber das hebe ich mir für später oder nie auf, erst einmal muss ich weitere Geschichte schreiben. Vor allem muss ich die Saga abschließen, mit Band 8.3 kommt ja dann noch ein letzter Band. Über den Erscheinungstermin von Band 8.2 kann ich leider noch nichts sagen, da ich immer noch sehr angeschlagen bin und ich einige Baustellen in dem Buch hatte, wegen denen ich ganze Kapitel um- oder neu schreiben musste. Ich weiß nicht, ob ich es bis Ende August schaffe, aber ich hoffe es sehr. Vielen Dank noch einmal und viele liebe Grüße Halo

      Löschen
  10. Wann Du das alles schreiben sollst?
    Dann, wenn es -in dir- reif ist. Es ist ja bereits alles da, in dir, denn Du schneidest alle Themen regelmäßig an. Nichts davon müsste neu geboren werden.
    Wie lange begleitet dich Amuylett schon? 15,20 Jahre? Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass jemand, der so ein phantasievolles Universum in sich trägt, nach 8.3 Schluss machen will, bzw nur noch einen 9. Band mit Jahren dazwischen erschaffen kann. Wäre dem so, wäre Dir nicht Taim oder Aschenkindl "passiert". Die wollten auch raus aus deinem Kopf und auf das Papier ��
    Ich wünsche dir von Herzen noch viele Tausend Spaziergänge mit deinem Hund, durch leuchtende Wälder, die dir Geschichten von Satyrn und Feen in Tamen einflüstern, über knorrige Wurzeln und durch leichte Nebelschwaden, die dich wissen lassen: es gibt noch hunderte von Augenblicken, die zu Papier gebracht werden müssen, weil sie so besonders sind, dass sie nur mit Magikalie zu erklären sind.
    Wenn du immer nur eine kleine anonyme Fantasy-Autorin sein wolltest, die einem kleinen Kreis ihre Geschichte erzählen will, so muss ich dir leider sagen, dass du dann nicht so etwas Großes, Wunderbares, Detailliertes hättest erschaffen dürfen.
    Ich wünsche dir viele Chancen-Züge, auf die du aufspringen kannst um in der heutigen Zeit mit allem was dazu gehört deine Welt bekannt zu machen.
    Vom Grüffelo hab ich auch inzwischen eine Müslischale. Und vielleicht hab ich in fünf Jahren eine pastellige mit einem schönen Zitat aus deinen Büchern im Schrank.
    Vielleicht gibt es dann eine amazon Serie. Was die Shanara Chronicle kann, kann Amuylett um längen besser. Ich freu mich auf alles, was du für uns bereit hälst und hoffe, dass so ein Lauffeuer um dich herum ausbricht, dass du nie einen 9 to 5 job annehmen musst und dann keine Zeit mehr zum Träumen auf Papier hast.
    Alles Gute für dich.
    Jenny aus Duisburg

    AntwortenLöschen